Psychotherapie

Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist die Behandlung von psychischen und körperlichen Störungen mit psychologischen Mitteln.

 

Nicht nur die häufigsten psychischen Störungen, wie Ängste, Depressionen und z. B. Anpassungsstörungen, können psychotherapeutisch behandelt werden. Viele Menschen leiden z. B. an somatischen, d. h., körperlichen Beschwerden, wie z. B. Rückenschmerzen, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Sehstörungen, Herzproblemen, für die keine medizinische Ursachen gefunden werden können. In diesen Fällen werden Patienten häufig an Psychotherapeuten verwiesen.

 

Aber auch in jeder anderen Krisensituation, ob Trennung, Verlust, Trauer, Arbeitsplatzverlust, Mobbing, schwere Krankheit, Missbrauch usw. kann eine Psychotherapie unterstützend sein.

Wie arbeite ich?

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie erhebe ich eine fundierte Anamnese sowie einen psychopathologischen Befund nach der International Classification of Deseases (ICD). Dabei handele ich nach der Berufsordnung für Heilpraktiker (BOH).

 

Ich erkenne selbstverständlich, wo meine Grenzen in der Behandlung sind. Schwerere psychische Erkrankungen gehören in die Hände eines Facharztes. Darauf weise ich meine Klienten hin, wenn meine Befunderhebung dies ergeben sollte. In vielen Fällen kann ich Klienten oder auch Angehörige neben ihrer Behandlung bei einem Facharzt unterstützend begleiten, wenn sie dies wünschen.

 

Oftmals ist eine enge Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt von Vorteil. Dies geschieht selbstverständlich nur nach Ihrer Einwilligung.

 

An dieser Stelle weise ich ausdrücklich darauf hin, dass ich keinerlei Heilungsversprechen gebe.

Die kleinen Geschenke

 

Sich an kleinen, auf den ersten Blick unscheinbaren, Dingen erfreuen - das bringt positive Momente in Ihr Leben! Schauen Sie genau hin! Sie wissen nie, wann, wo und in welcher Form Ihnen das nächste Mal ein Lächeln geschenkt wird!