Cacao-Zeremonien in der Gruppe

Da ich es liebe, intensiv mit Gruppen zu arbeiten, biete ich auch meine Cacao-Zeremonien in Gruppen von bis zu 6 Teilnehmer*innen an. Im Folgenden erfährst Du alles rund um meine Arbeit mit dem wundervollen Naturprodukt Cacao. Lasse Dich auf dieses liebevolle, herzöffnende Abenteuer ein. Ich freue mich auf Dich!

Gibt es ein bestimmtes Cacao-Ritual?

Jede Cacao-Zeremonie ist individuell. Jeder Mensch gibt intuitiv SEINE richtige Cacao-Zeremonie. Keine Zeremonie ist gleich. Denn - dem Herzen zu folgen, das ist ja der Sinn des Genusses von zeremoniellem Cacao.

 

Meine Cacao-Zeremonien finden in einem bestimmten Rahmen, einem bestimmten Setting statt und es gibt Elemente, die immer vorkommen. Im Verlauf der Zeremonie spüre ich dann immer wieder ganz fein hin, was die Gruppe gerade braucht, was dran ist. Ich verlasse mich dabei auf meine Intuition und gebe mich dem Leben, dem was sich zeigt, hin. Dies führt dazu, dass ich tief mit mir verbunden bin. Und so kannst auch Du spüren und erfahren, wie es sich anfühlen kann, tief mit DIR verbunden zu sein.

 

In meiner Verbundenheit mit mir, biete ich Dir also Raum und Orientierung auf Deinem Weg in Deine Herzverbundenheit. Durch meine Stabilität, Sicherheit und Verbundenheit, kann sich auch Dein Herz stabil und sicher fühlen und sich in Deine Liebe hinein entspannen. Es kann sich weiten, weich und warm werden.

 

Ein verletztes/verschlossenes Herz kann sich nur in Gegenwart eines heilen, warmen, echten und offenen Herzens öffnen. Zur Heilung braucht es also mindestens ein zweites Herz. In der Gruppe kommen sogar mehrere Herzen zusammen, so dass während der Zeremonie ein wahrhaft magischer Raum der Heilung entstehen kann.

 

Dein Herz bekommt die wundervolle Chance, auf einer ganz tiefen Ebene mit anderen Herzen in Resonanz zu gehen und zu kommunizieren. Kommunikation von Herz zu Herz. Das ist etwas, was in der Welt leider häufig zu kurz kommt. In diesem besonderen Setting darf genau das geschehen. Achtsam, sanft und liebevoll.

In welchem Setting findet die Cacao-Zeremonie statt?

Bei meinen Cacao-Zeremonien sitzen wir in meinem wunderschönen, ruhigen, Seminarraum gemeinsam in einem feierlich mit Blumen und Kerzen geschmückten Kreis am Boden. Wenn Du nicht an der Erde sitzen kannst, gibt es natürlich auch andere Sitzgelegenheiten.

 

Die Cacao-Zeremonien finden mit höchstens 6 Personen statt, damit ich jederzeit die Möglichkeit habe, auf Dich und Deinen ganz persönlichen Herz-Prozess einzugehen.

Die Eröffnung des heiligen Raumes

Zu beginn einer jeden Zeremonie verbinde ich mich tief mit mir selbst und dann eröffne ich den heiligen Raum, lade den Spirit Mama Cacao zu uns in den Kreis ein.

 

Jede Teilnehmer*in hat dann die Möglichkeit, eigene Spirits, Geisthelfer, Krafttiere, Ahnen oder was auch immer gewünscht ist, mit in den Raum einzuladen und der Cacao-Zeremonie beizuwohnen. Dies kann im Stillen oder auch laut im Kreis geschehen.

 

Wenn Du magst, kannst Du einen Kraft-Gegenstand mitbringen und in der Mitte des Kreises für die Dauer der Zeremonie ablegen.

 

Alles kann - nichts muss. Das gilt für die gesamte Zeremonie. Mir ist besonders wichtig, dass Du auf Dich selbst gut achtgibst und für Dich sorgst. Ich mache lediglich ein Angebot. Du schaust, was Du nehmen möchtest und was lieber nicht.

 

Mir geht es um eine wahrhaftige, gelebte und gespürte individuelle Form der Spiritualität. Du bist genau so richtig, wie Du gerade bist. Du nimmst Dir das, was Du brauchst. 


Atmen und ankommen

Nun folgt eine Ankommrunde. Wir atmen gemeinsam. Der Atem verbindet Dich mit jedem Menschen und jedem Lebewesen. Atem ist Leben. Atem ist ankommen. Über das gemeinsame Atmen kommst Du direkt in einen tiefen Kontakt mit Dir. Du hast einen wertvollen Moment Zeit, die anderen Teilnehmer*innen um Dich herum wahrzunehmen und Dich mit ihnen zu verbinden.

 

Du nennst Deinen Namen und bittest die anderen Teilnehmer*innen, mit Dir gemeinsam zu atmen und stellst Dich dann kurz vor. Du darfst mit der Runde teilen, wofür Du in Deinem Leben gerade dankbar bist.

Rituelles Räuchern

In der Regel räuchere ich während einer Cacao-Zeremonie mit Kräutern und/oder Harzen.

 

Es kann sein, dass ich den Raum oder mich selbst räuchere oder dass ich sogar jede einzelne Teilnehmerin abräuchere.

 

Das entscheide ich intuitiv und folge dabei voll meinem Herzen. Gern verwende ich getrocknete Rosenblätter, da diese auch eine stark herzöffnende Wirkung haben können und noch dazu einen wundervoll betörenden Duft im Raum verbreiten, der alle Sinne anregt und Dich auf sanfte Weise einlädt, in Deine Seele einzutauchen.


Gemeinsames Cacao-Trinken

Danach verteile ich den von mir in einem achtsamen Prozess zubereiteten Cacao und wir trinken ihn gemeinsam sehr bewusst Schluck für Schluck. Die Menge bestimmst Du selbst. Dein Körper gibt Dir Signale, wenn es genug ist. In der Regel kannst Du nach ein bis zwei Tassen die feine Wirkung von Mama Cacao spüren.

 

Die Wirkstoffe im Cacao bewirken die Ausschüttung von Glückshormonen im Gehirn. Besonders der hohe Anteil an Phenylethylamin kann wie ein Antidepressivum wirken und Deine Stimmung steigern. Die Endorphine können motivierend und euphorisierend wirken.

 

Der Cacao entfaltet seine volle Wirkung nach ca. 15-60 Minuten und klingt nach ca. 3 Stunden langsam wieder ab.

Meditation

Die Zeit, in der Mama Cacao in ihre volle Entfaltung kommt, nutze ich gern für eine bewegte Mediation - eine Herzchakra-Mediation. Diese bewegte Mediation dauert ca. 30 Minuten und stimuliert Deinen Herz-Meridian. Sie öffnet und stärkt Dein Herzchakra.

 

Während der Meditation kannst Du spüren, wie Du immer tiefer und tiefer mit Deinem Herzen in Verbindung kommst. Es können sich Emotionen zeigen, die alle herzlich willkommen sind. Ob es ein Weinen, ein Lachen, ein Schreien, ein tiefes Atmen oder was auch immer ist. Alle Emotionen sind gleichermaßen willkommen. Glaub mir - Dein Herz hüpft vor Freude, wenn es sich zeigen und loslassen darf!!! 

 

Die Mediation lasse ich gern in einen ganz sanften Ausdruckstanz, in einen Freeflow übergehen. Du bewegst Dich einfach mit Deinen Emotionen, mit Deinem Herzen im Einklang. Jede für sich und alle zusammen. Und Du genießt einfach Deinen ganz persönlichen Flow. Das, was gerade da ist.

 

Alternativ biete ich auch andere Mediationen, wie z. B. die Metta-Mediation an. Bei dieser uralten Mediation geht es um die liebende Güte allem und allen gegenüber.

Stillephase - spüren, was ist

Nun gehen wir gemeinsam in die Stille. Du kannst Dich hinsetzen oder hinlegen oder auch stehen bleiben. Du folgst ganz Deinem Herzen. Vielleicht magst Du Dich auch Rücken an Rücken mit einer anderen Teilnehmer*in setzen oder legen. Alles ist ok, solange es für beide ok ist. Erlaube Deinem Herzen, die Regie in dieser Zeremonie zu übernehmen. Ich folge auch hier meiner Intuition und bringe ggf. zur Vertiefung Deiner Erfahrungen meine schamanische Trommel oder andere Klänge zum Einsatz. Lass dich überraschen!

Innere Arbeit auf Herzebene

Nach der Stillephase kommen wir noch einmal im Kreis zusammen und tauschen uns über unsere Erfahrungen aus. Dabei können Themen, die während der Mediation und Stille aufgetaucht sind, genauer angeschaut werden.

 

Eine Cacao-Zeremonie sehe ich immer auch als Angebot, auf Herzebene tief an Deinen eigenen Themen zu arbeiten. Ich begleite Deinen Prozess, der sich in der Gruppe zeigt. Getragen und gehalten wird jede in ihrem Prozess von der wertschätzenden und herzverbundenen Gruppe. Dies kann eine wundervolle, tiefe und sehr heilsame Erfahrung sein. Lass Dich drauf ein!

Schließung des heiligen Raums

Nach einer kurzen Schlussrunde schließe ich den heiligen Raum wieder, bedanke mich bei allen Anwesenden, auch bei der feinstofflichen Welt und bei dem Spirit Mama Cacao. Ich persönlich mag es sehr, wenn nach der Zeremonie kein "Geschnatter" ausbricht, sondern dass Du versuchst, Deine wertvolle Herzverbundenheit mit in Deinen Alltag zu nehmen. Ich lade Dich ein, einen sanften Übergang zu schaffen.

 

Du packst still Deine Sachen zusammen und verabschiedest Dich in Stille von den anderen Teilnehmer*innen. Also ganz auf der Herzebene. Lasst Eure Herzen miteinander sprechen. Das reicht. Das ist sogar mehr, als über Worte ausgedrückt werden kann. Du wirst sehen, wie schön es sein kann, noch einen Moment ganz bei Dir, ganz im Herzen, zu bleiben.

Wie lange dauert eine Cacao-Zeremonie?

Die Cacao-Zeremonie dauert so lange, wie sie dauert. Ich möchte mich hier nicht zu fest legen, da ich, wie oben beschrieben, sehr stark mit der Gruppe schwinge und meiner Intuition folge. Es kann sein, dass ein persönlicher Prozess einen Moment länger Zeit in Anspruch nimmt und das ist ok. Ich möchte Dir mit dieser Zeremonie einen heiligenden und heilsamen Raum eröffnen, der nicht limitiert ist. Du lebst ja vielleicht schon in Deinem Alltag in starren Abläufen. Dieser Raum ist anders! Hier geht es ums Herz! Hier möchte ich weder Dich noch mich limitieren.

 

In der Regel dauert solch ein Event zwei bis drei Stunden. Wenn es länger dauert, dauert es länger. Wenn kürzer, dann kürzer. 

 

Eine Cacao-Zeremonie kann nachhaltig wirksam sein. Sie kann Dir dazu dienen, tief mit Dir in Kontakt zu kommen. Nimm Dir hinterher etwas Zeit für Dich, um diesen kostbaren Moment nachklingen zu lassen, wenn Du magst. Sorge in den nächsten Tage gut für Dich. Sei milde mit Dir und zwinge Dich zu nichts.

Cacao-Rezeptur

Für die Zubereitung des Cacaos verwende ich pro Person ca. 35-42g hochwertigsten Bio-Rohcacao. Dies entspricht einer zeremoniellen/therapeutischen Dosis. Zubereitet wird er mit Wasser und/oder Hafermilch, etwas Kokosblütenzucker und einer hochwertigen Bio-Gewürzmischung für Cacao. Was immer in einen zeremoniellen Cacao gehört, ist Chili, denn das Chili macht, dass die wundervollen Wirkstoffe des Cacaos schneller aufgenommen werden können.

Das darfst Du mitbringen

Wasser

Das Wichtigste: Bitte bringe zur Cacao-Zeremonie ausreichend Wasser mit. Cacao macht durstig. Pro Tasse Kakao solltest Du ca. 2 Liter Wasser trinken, damit es Deinem Körper dabei gut geht. Andernfalls kann es zu einem sogenannten Cacao-Kater kommen, der mit Kopfschmerzen einhergehen kann.

 

Decke/Sitzkissen/Socken

Wenn Du hast, bringe gern ein Sitzkissen mit. Vielleicht brauchst Du auch dicke Socken für Dein Wohlbefinden. Da sich in meinem Seminarraum ein schöner, heller Teppich befindet, bitte ich davon abzusehen, barfuss darauf zu laufen/zu tanzen. Das hinterlässt Spuren, die sich nur mit viel Mühe beseitigen lassen.

 

Kleidung, in der Du Dich schön und wohl fühlst

Da eine Cacao-Zeremonie für mich ein ganz besonderes Highlight ist und zu Ehren von Mama Cacao und unseren Herzen stattfindet, also auch ein Fest ist, finde ich es schön, mich auch so zu kleiden, dass ich mich schön fühle. Das heißt nicht, dass Du im Abendkleid kommen sollst. Du darfst kommen, wie Du möchtest. Ich gebe es nur als Impuls mit hinein, dass diese Zeremonie eine gewisse Wertschätzung erfährt und nichts ist, was man man schnell im Vorbeigehen erledigt.

 

Kraftgegenstand

Zu der Zeremonie darfst Du gern einen oder mehrere Kraftgegenstände mitbringen. Dinge, die Dir am Herzen liegen, die Dir gut tun, die Du einfach gern dabei hättest. Wir werden einen kleinen Platz einrichten, wo wir diese Kraftgegenstände während der Zeremonie ablegen.

 

Notizbuch

Wenn Du magst, bringe Dir ein kleines Notizbuch mit. Vielleicht kommen Dir Gedanken, Ideen, Fragen, die Du gern notieren möchtest, um danach tiefer damit in Kontakt zu gehen.

Ist Cacao für alle gut?

Menschen mit Herzerkrankungen, Schwangere und Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen sollten zeremoniellen Cacao nicht oder nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt genießen.

Termine

Der Termin für die nächste Cacao-Zeremonie wird demnächst hier bekanntgeben. Wenn Du informiert bleiben möchtest, trage Dich gern in meinen Newsletter ein.